Balzac Coffee und McCafé | Das gleiche Geschäftsmodell?

Zwar ist das Interview, das mich zu meinem heutigen Blogbeitrag gebracht hat, schon etwas älter, aber dank eines Kommentares ist es in der Google-Blog-Suche nach oben gerutscht und mir so in die Hände gefallen. Geführt wurde es von der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung mit dem Vapiano-Gründer Klaus Rader, der sowohl Anteile an McDonalds als auch an Balzac Coffee hält (zu diesem Zeitpunkt zumindest gehalten hat).

Hier der für diesen Beitrag interessante Ausschnitt aus dem Interview:

FAZ: Wenn McDonald’s beispielsweise anordnet, dass jede Filiale nun ein McCafe einzurichten hat?
Rader: Genau. Das wird sich ganz sicher nicht in jedem Restaurant direkt auszahlen. Für McDonald’s aber ist das eine Wachstumsgeschichte und eine Imageaufbesserung, von der langfristig alle Franchise-Nehmer profitieren.
FAZ: Coffee-Shops sind ein wichtiger Trend. Sonst wären Sie kaum vor sieben Jahren bei der Kette Balzac Coffee eingestiegen.
Rader: So ist es. Und die Kette gedeiht vorzüglich.
FAZ: Mit 34 Cafés sind Sie weit entfernt von Giganten wie Starbucks oder eben McCafe. Haben Sie gegen die überhaupt eine Chance?
Rader: Natürlich drängt für uns die Zeit, Balzac muss zügig wachsen. Aus dem Grund haben die Gründerin Vanessa Kullmann und ich eine Venture-Capital-Gruppe an Bord geholt.
Aber McCafe ist für uns keine Konkurrenz. Bei uns dreht sich alles um den Kaffee, was sich in der Qualität und im Preis bemerkbar macht.

Quelle: http://klaus-rader.info/?p=68; Interview erschienen in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 20.01.2008

Die Frage, die sich für mich aus diesem Interviewschnipsel ergeben hat, ist ob McCafé und Balzac Coffee nicht doch ein so ähnliches Geschäftsmodell haben, dass sie füreinander Konkurrenz sind.

© Alexallied

Geschäftsmodell

Ein Geschäftsmodell besteht ja aus der Innovation bzw. dem USP, der Architektur oder Wertschöpfungskette und dem Ertragsmodell. Für die obige Fragestellung ist aber besonders der Blick auf die USP (Unique Selling Proposition) interessant.

USP | Alleinstellungsmerkmal

Die Frage ist dabei: Sind McCafé und Balzac Coffee substituierbare Coffeeshops? Oder haben beide Eigenschaften, die das andere Unternehmen nicht hat? Worin unterscheiden sie sich?
Die USP von Balzac Coffee lässt sich ganz klar definieren. Eigentlich sind es sogar mehrere:

1. Qualität
2. Ambiente
3. Service

Natürlich kann man sagen, dass auch andere Coffeeshops, insbesondere Starbucks, diese Faktoren erfüllen. Das eigentliche Alleinstellungsmerkmal von Balzac Coffee ist deshalb vielleicht (inzwischen) eher die Kombination dieser Merkmale zusammen mit dem deutschen Ursprung. Wenn man weiß, dass ein Unternehmen zum eigenen Land gehört unterstützt man es vielleicht eher als einen großen Konzern aus Übersee. Vorausgesetzt natürlich Qualität etc. stimmen.

Mc Café ist mit einem ganz anderen Image gestartet. Ein tatsächliches Alleinstellungsmerkmal ist kaum zu finden, außer vielleicht, dass es zu McDonalds gehört. Wenn man sich das Einrichtungsdesign und das Angebot ansieht, dann ähnelt McCafé aber sehr stark den anderen Coffeeshops. Dennoch wirkt das in jedem McCafé gleiche Intérieur mit der Zeit langweilig und gewohnt. Die Gemütlichkeit von Balzac Coffee kann McCafé in meinen Augen nicht erreichen.

Preis

Preislich unterscheiden sich die Coffeeshops ebenfalls: McCafé ist günstiger. Man zahlt etwa einen Euro weniger als bei Balzac. Das mag daran liegen, dass hochpreisiger Kaffee für eine relativ günstige Fastfood-Kette nicht zum Image passt. Vielleicht würden die Kunden das teurere Angebot aber ab einem bestimmten Preis auch deshalb nicht wahrnehmen, weil sie an der McDonalds-Kasse nebenan einen Kaffee für die Hälfte bekommen können.

Das bestätigt das Argument von Radar. Preislich liegen die Coffeeshops auf unterschiedlichen Niveaus.

Qualität

Letzte Woche haben wir ja in unseren Kommentaren erkannt, dass Qualität bei Kaffee wichtiger ist als der Preis. Wenn Balzac also besseren Kaffee macht als McCafé, dann würde letztere tatsächlich keine Konkurrenz für Vanessa Kullmann darstellen.

Genau zu diesem Thema gibt es einen interessanten Blogbeitrag, auch wenn er nur eine Meinung wiederspiegelt: http://karsan.de/2008/01/09/coffeeshop-mccafe-vs-balzac-vs-starbucks/
Karsten empfindet Balzac als angenehmer und leckerer. Damit bestätigt er wiederum Rader’s Argument, dass auch die Qualität der Coffeeshops unterschiedlich sei.

Service

Letztes Jahr noch auf Platz 1 (Balzac) und 3 (McCafé) in der Servicestudie Coffeeshops, mussten beide dieses Jahr schlechtere Postitionen hinnehmen (McCafé 4, Balzac Coffee 5). Beide liegen aber etwa gleich auf. Der Service scheint also ähnlich zu sein.

Ambiente

Wie Karsten in seinem Blog schon schreibt: McDonalds bleibt eben McDonalds, auch wenn man braune Möbel reinstellt. Es ist laut, riecht nach Pommes und so richtig entspannen kann man sich eigentlich nicht.
Bei Balzac kann das anders aussehen: Kein Neonlicht. Keine Küchengeräusche. Chillige Atmosphäre. Individuelle Einrichtung.

Es muss aber nicht so aussehen. Wenn man zu Stoßzeiten einen Balzac Coffeeshop betritt, dann geht man schnell genervt wieder raus – mit oder ohne Kaffee. Die schöne Musik wird dann von Kunden und Personal übertönt und das Intérieur kann auch nicht mehr von der stressigen Atmosphäre ablenken.

Da die Läden oft kleiner sind als ein McDonalds, gibt es oft Gedrängel und die guten Plätze sind schnell weg. Das kann einem auf die Nerven gehen und macht das schöne Ambiente kaputt.

Take away

Umsatz wird aber nicht nur mit Coffee on location gemacht. Viele Kunden wollen ihren Kaffee mitnehmen. Hier ist das Ambiente nebensächlich. Es kommt auf die Qualität und den Preis, vielleicht noch den Service, an. Meiner persönlichen Meinung nach kann McCafé mit der Qualität von Balzac Coffee nicht mithalten. Und auch Karsten ist ja dieser Meinung.

Fazit

Die kurze Gegenüberstellung zeigt zwar, dass es durchaus Unterschiede zwischen McCafé und Balzac Coffee gibt. Es zeigt aber nicht, dass McCafé für Balzac keine Konkurrenz ist. Im Gegenteil, denn 1. gibt es schlechteren Kaffee in der Welt der Coffeeshops als bei McCafé, 2. gibt es viel mehr McCafé-Filialen in Deutschland als Balzac-Standorte und 3. unterscheidet sich das Angebot an Getränken und Snacks kaum.

Besonders Punkt 2 kann entscheidend für den Wettbewerb sein, denn durch die große Anzahl an Filialen, kann McCafé viel mehr Menschen ansprechen, die dann das Produkt ausprobieren, als gut befinden und wiederkaufen. Wer Balzac noch nicht kennt, lässt sich von den höheren Preisen vielleicht abschrecken und probiert gar nicht erst ob die Qualität vielleicht besser ist sondern geht zum nächsten McCafé um die Ecke. In Deutschland gab es Ende 2009 656 McCafé-Filialen. Balzac hat gerade mal 30.

Das Geschäftsmodell mag nicht zu 100% übereinstimmen. Aber zumindest Teile davon decken sich. Und der Kundennutzen, der kreiiert werden soll, ist ähnlich: Guten Kaffee servieren!

Eure Meinung!

Was sind für euch die Alleinstellungsmerkmale von McCafé und Balzac Coffee? Was sagt ihr zu den Qualitätsunterschieden zwischen den beiden Ketten?

Quellen (alle abgerufen 18 bis 19 Uhr am 08.11.2010):

1. Servicestudie Coffeeshops 2009: http://berlin.business-on.de/balzac-coffee-ist-testsieger-vor-world-coffee-und-mccaf_id11821.html
2. Servicestudie Coffeeshops 2010: http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-09/18104897-servicestudie-coffee-shops-insgesamt-guter-service-aber-defizite-bei-der-sauberkeit-starbucks-coffee-ist-testsieger-007.htm
3. BALZAC COFFEE ganz in Ihrer Nähe! – Hamburg, Berlin, Hannover, Lübeck: http://www.balzaccoffee.com/index.php?topic=T3_5
4. McDonalds in Zahlen und Fakten
http://www.mcdonalds.de/unternehmen/ueber_mcdonalds/zahlen_und_fakten.html
5. COFFEESHOP: McCafe vs. Balzac vs. Starbucks, Karsten Samaschke
http://karsan.de/2008/01/09/coffeeshop-mccafe-vs-balzac-vs-starbucks/
6. Wir kochen überall nach demselben Rezept
http://klaus-rader.info/?p=68
7. Bildquelle: http://www.sxc.hu/photo/115057

Advertisements

, , , , , ,

  1. #1 von Daniela am November 8, 2010 - 9:36 pm

    Hallo Andrea,
    ich denke du hast sowohl das Alleinstellungsmerkmal als auch den Qualitätsunterschied zwischen McCafé und Balzac Coffee eindeutig herausgearbeitet und ich stimme dir da im Großen und Ganzen zu.

    Interessant ist die Antwort von Klaus Rader, dass es sich für McDonalds nicht lohnen wird in jedem Fastfood-Restaurant ein McCafé zu eröffnen. Da finde ich, hat er auf jeden Fall recht. Als Beispiel für eine eher ungünstige Integration des Cafés in das Fastfood-Restaurant ist das McDonalds direkt am Bahnhof Zoo. Oben im ersten Stock kann man das sog. McCafé betreten. Mit Kacheln aufm Fußboden und keinerlei schöner Einrichtung. Café-Ambiente sieht anders aus! Auch das am Bahnhof Zoo ab und zu zwielichtige Gestalten nach 22 Uhr ins Café kommen und die Gäste unangebracht um Geld anbetteln… in einem Balzac Coffeeshop oder auch in einem Starbucks Coffeeshop würden solche Leute garnicht erst so nah an die Gäste heran gelassen werden. Ich will Obdachlose und Menschen die aus eigener Einstellung auf der Straße leben hier nicht schlecht machen. Aber wer einen Kaffee bei McDonalds genießen will, der muss mit solchen „Unterbrechungen“ rechnen.
    Ganz anders und auch etwas angenehmer finde ich hingegen das McCafé am Kudamm, gegenüber vom NikeTown. Es ist zwar kleiner, aber der Ausblick, die Möbel und auch die Kaffee-Theke mit ihren Snacks etc. sind viel einladender und der größte Trubel vom Laufkundengeschäft bleibt im Erdgeschoss. Natürlich ist auch da großer Andrang und das ist von McDonalds wahrscheinlich auch so gewollt.
    Auf jeden Fall müsste McDonalds genau hinschauen, wo sich ein McCafé gut integrieren lässt und darauf achten, dass ungebetene Gäste draußen bleiben. So leid es mir auch tut.

  2. #2 von Andrea am November 9, 2010 - 10:12 am

    Hallo Dani,

    das McCafé gegenüber vom Europacenter mag ich auch mehr. Allerdings muss man erstmal wissen, dass es da ist. Man muss erst in den ersten Stock laufen und dann bis in die hinterste Ecke. Das Café ist farblich zwar vom McDonalds-Essbereich verschieden, aber man riecht trotzdem das Essen der anderen, wenn man nicht gerade direkt am Fenster sitzt. Und da ist die Aussicht wirklich cool.

  3. #3 von ccalice am November 9, 2010 - 12:46 pm

    Hi Andrea,
    Ein sehr interessanter Beitrag!
    Ich finde, dass sich in allererster Linie die Zielgruppen von McCafe u Balzac unterscheiden. Deshalb stehen sie nicht in direkter Konkurrenz.
    Leute,die zu McCafe gehen sind ziemlich wahrscheinlich auch Kunden von McDonalds. Wer Fast Food ablehnt wird bestimmt nicht ins Cafe zu einer solchen Kette gehen. Es gibt Studien ,die belegen ,dass bestimmte Bevoelkerungsschichten regelmaessig bei McDonalds essen, meist aus den unteren sozialen Niveaus und mit einem niedrigen Bildungsstandard. Diese Kunden werden vermutlich ihren Kaffee auch bei McCafe trinken.
    Zu Balzac hingegen gehen Leute,die Wert auf Qualitaet und Ambiente legen und gerne 1euro mehr für ihren Kaffee bezahlen.Diese Kunden sind vermutlich nicht regelmäßig bei FastFood Ketten essen und würden nie ihren Kaffee dort trinken! Diese Leute sind vermutlich gesundheitsbewusst und meiden McDonalds. Von daher denk ich, dass Balzac u McCafe nicht in starker Konkurrenz zueinander stehen- Obwohl natürlich auch der Balzac-Liebhaber hin und wieder zu McDonalds geht und umgekehrt,keine Frage!

    • #4 von maria am November 9, 2010 - 5:58 pm

      Also stimme Alice voll und ganz zu. Für mich unterscheiden sich auch vor allem die Zielgruppen. Dies resultiert natürlich aus all den Faktoren, die Andrea herausgearbeitet hat. Entweder man agiert preisbewusst und nimmt damit gleichzeitig schlechtere Qualität, Ambiente und Service hin oder genau andersrum.
      An diesem Punkt scheiden sich nicht nur die Gemüter, sondern durch diese Gewichtung grenzen sich die Zielgruppen voneiander ab.

      Ich würde nie in ein McCafe gehen, um Kaffee zu trinken. Das hat zum einen mit den angesprochenen Komponenten zu tun, aber vor alllem möchte ich die Zielgruppe von McDonals nicht um mich haben, wenn ich gemütlich Kaffee trinke. Meinem Eindruck nach ist diese Zielgruppe jünger, ungebildeter und auch der Habitus ist ein anderer.
      Sorry, wenn ich das so sagen muss, aber ein Großteil dieses Publikums verdirbt mir jeden Kaffeegenuss und ich würde sogar eine größere Preisdifferenz in Kauf nehmen, um die Vorzüge von Balzac und Starbucks auszuschöpfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: