Die guten alten Zeiten…

… als man den Kaffee noch zuhause getrunken hat, die Schuhe im Schuhgeschäft kaufte und das Wort „Netzwerk“ weit weg war – da brauchte man kein Internet, um seine Aufgaben zu erledigen!
Denn, egal wie faszinierend, erleichternd und grenzenlos das Web 2.0 heute ist- genauso anfällig ist es auch- z.B. wenn Alice DSL einfach die Verbindung trennt! Umso schlimmer dann das eintretende Gefühl- Hilflosigkeit, Verlustangst, Panik! 😉 Im Grunde merken wir gar nicht, wie sehr wir mittlerweile auf die Kommunikation via Internet angewiesen sind- schlimm genug!
Es ist nur jedem zu empfehlen, regelmäßig ein paar Tage offline zu verbringen, und auf den Boden der Tatsachen zurückzukommen!

Also, mein Artikel erscheint dann, sobald die moderne IT Welt wieder im Lot ist- hoffentlich bald!

Advertisements
  1. #1 von Sibu am November 26, 2010 - 10:17 am

    kreativ 🙂

  2. #2 von Andrea am November 26, 2010 - 10:21 am

    Oh, dieses Gefühl der Hilflosigkeit ist mir nur zu gut bekannt!! Aber leider kann ich nur den Sonntag offline verbringen. Denn wie sehr sehr viele Menschen brauche ich das Web um zu arbeiten. Trotzdem hast du recht! Und sobald man mal für ein paar Stunden Handy, PC und allen anderen technischen Kram technischen Kram sein hat lassen und statt dessen seine Aufmerksamkeit Natur, Leuten und anderen Offline-Geschichte spendiert hat, fühlt man sich viiel besser!!

  3. #3 von Sibu am November 26, 2010 - 12:07 pm

    Leider ist man heutzutage überall online und erreichbar. Die Smartphones lassen uns quasi keine Minute mehr offline. Ich habe ehrlich gesagt darüber nachgedacht, mir dieses Handy hier zu holen

    http://www.johnsphones.com

    Das ist eine witzige Protestaktion gegen das aktuelle Smartphone Wettrüsten.

  4. #4 von Daniela am November 27, 2010 - 1:05 pm

    Hallo Alice!
    Ich kann dir gut nach empfinden. Die Abhängigkeit von Internet & Co. ist erschreckend. Dennoch sollte niemand vergessen, welche großen Vorteile es uns bietet. Habt ihr denn nicht auch schon mal im Internet nach Tutorials zu verschiedenen Themen gegoogelt um euch selbst was bei zu bringen? Man kann auf diese Art und Weise so einiges lernen – Klavier spielen, Photoshop bedienen oder wie man smokey eyes schminkt 😉
    Offline-Tage sind dabei wichtiger als man denkt, da habt ihr wohl alle recht! Face-to-face Kommunikation verlernen irgendwie immer mehr Leute…

  5. #5 von Alice am November 28, 2010 - 11:17 am

    Oh ja, die zwischenmenschlichen Verhaltensweisen werden immer mehr schleifen gelassen… Irgendwann verlernen wir zu sprechen!

    Wer gegen diesen zweifelhaften Trend steuern möchte, kauft sich am besten so ein johnsphone und liest mal Henry David Thoreau: „Walden. Life in the Woods“ http://de.wikipedia.org/wiki/Walden

    Ein echter Klassiker!

  6. #6 von Jan am November 28, 2010 - 3:04 pm

    Ein Leben ohne Handy kann ich mir nicht vorstellen, obwohl ich es mir manchmal wünsche. Es einfach zu angenehm, immer und überall Zugriff aufs Internet zu haben und es bietet wirklich eine Menge an Vorteilen und Nutzen.
    Auf der anderen Seite die Entspannung zu genießen, nicht erreichbar zu sein, offline zu sein und sich auf die reale Welt konzentrieren zu können – wär das schön!
    Leider bin ich dafür zu handyverseucht:-(

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: