jamba.de – topprofessionelles Verkaufsportal (Teil1)

Wie gründet man ein neues Unternehmen und wird damit erfolgreich? Unter welchen Voraussetzungen lohnt es sich zu gründen und worauf kommt es an? Anhand vieler Beispiele beleuchten wir in unserem Blog diese Thematik von verschiedenen  Gesichtspunkten aus. Ich möchte in diesem Beitrag die ein oder andere Inspiration, die ich aus den Artikeln meiner Mitblogger(innen) erhalten habe, aufgreifen und auf das aktuell von mir beschriebene Copycatmodell Jamba anwenden. In ihren Artikeln Braucht ein Coffeeshop eine Website? und Unternehmen und ihre Internetpräsenzen haben Andrea und Daniela interessante Gedankenanstöße zum Internetauftritt von Unternehmen geliefert und so befasse ich mich heute näher mit der Website von Jamba.

Jamba! TV ging am ersten Oktober 2005 auf einem eigenen Fernsehsender übertragen durch Astra Digital auf Sendung. Ob die Entscheidung, das massive Werbeauftreten auf anderen Sendern zu reduzieren den Protesten der Dauerwerbegeschädigten gutzuschreiben ist oder so schlichtweg Kosten eingespart werden konnten, sei einmal dahingestellt. Sicher ist, dass mit der Fokussierung der Werbebotschaft auf Freiwillige das Internet als Massenmedium an Bedeutung als Breitenvertriebskanal für Jamba gewann.

Der Webauftritt von Jamba: Die Seite bietet auf den ersten Klick eine Vielzahl von Klingeltönen, Handyspielen, MP3-Songs, Videos, Fun Sounds,  Video Klingeltönen, Logos und einen Dienst SMS zu verschicken. Hört sich recht unübersichtlich an, ist es aber nicht. Denn es gibt das, was von den meisten gesucht wird:  Songs und Videos sind die, die auch gerade weit oben in den Charts laufen. Games fürs Handy sind die abgespeckten Versionen  der großen PC- und Konsolenbrüder, die kürzlich veröffentlicht wurden und noch bekannt aus der Werbung sind.

Zudem ist das Sortiment gut sortiert. Als erstes fällt auch wegen der entsprechenden Größe gleich die Tab Box ins Auge die per Slidefunktion die aktuell angesagten Topseller aus den Genres mp3-Song,  Klingelton und Handyspiel anpreist. Productplacement gibt´s halt nicht nur im Supermarkt an der Kasse. Als vierten Anklickreiz in der Tab Box  verlost Jamba Freikarten für einen gerade laufenden Kinofilm in der Hoffnung, das dazu passende  Spiel gleich mit zu verkaufen

Wer auf der Suche nach älterer Software für sein Handy ist, der muss sich etwas weiter durchklicken. Entweder geht das über die Top-Navigation oder man scrollt sich nach ganz unten zum Footer durch. Die Auswahl geht dann weiter in verschiedenen Menüebenen, entsprechend sortiert nach Sparten.

More Cash is preferred to less cash, cash sooner is preferred to cash later, less risky cash is preferred to more risky cash: Zu diesen drei Prinzipien des Entrepreneurial Finance würde wohl niemand sagen, dass sie keinen Sinn ergeben. Jamba hat sie auf ihrer Website in genial simpler Art umgesetzt. Jeder, der schon einmal online einkaufen war weiß, dass es an der virtuellen Kasse nicht so unkompliziert zugeht wie in Realität. Während einen der freundliche Verkäufer hinter der Ladentheke im Austausch zum auf Papier gedruckten Zahlungsmittel einen schönen Tag wünscht, bedarf es online meist einer Registrierung mit Namen, Anschrift, vielleicht auch Telefonnummer und Daten zur Bankverbindung oder einem alternativem elektronischen Bezahlvorgang.

Nicht so bei Jamba: Einloggen, bestellen, fertig! Ein einzelner Klick auf die Tab Box oder auf eines der anderen Produkte auf der Hauptseite leitet den ersten von drei sehr kurzen Schritten zum Abschluss des Einkaufvorgangs ein.

Fortsetzung folgt im kommenden Beitrag…

Autor: Jan

Advertisements
  1. Die 8. Woche bei German Copy Cats « German CopyCats
  2. jamba.de – topprofessionelles Verkaufsportall (Teil2) « German CopyCats

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: