Boutiques.com – Copycat made by Google?

Am 17. November war es endlich soweit: Google eröffnete die neue Shoppingplatt form “Boutiques.com” und steigt somit in die Mode- bzw. logo Shoppingbranche ein- ein weiterer großer Clou des Suchmaschinengiganten, der mit Spannung erwartet wurde. Doch die Idee hinter Boutiques ist nicht von Google selbst…

Im August dieses Jahres übernahm Google die visual- product- Suchmaschine Like.com, auf deren Technologie Boutiques basiert, und investierte dafür den stolzen Betrag von ca. 100 Millionen $. Der Grund für diese teure Anschaffung: man wollte sich die Rechte an der speziellen Suchtechnologie sichern, die ihre Ursprünge in der Gesichtserkennung hat. Die Grundidee ist, dass der Benutzer nicht mehr Suchbegriffe eingeben muss, sondern anhand des Ausschlussverfahrens mit Bildern auswählt, welchen Style/Designer/Schnitt/Material er bevorzugt. Entsprechend dieser Ergebnisse werden dann Produkte vorgeschlagen. Das Ganze nennt sich visual search.

Dieses Know-How hat Google jetzt in ein attraktives Format gepackt und auf den ersten Blick eine wahre Innovation hervorgebracht.

Auf den zweiten Blick fallen folgende Dinge auf:

– das Design der Startseite ist zwar edel, aber auch ziemlich ähnlich dem von 7trends. Bewusst nachgemacht, um Bekanntheits- oder Wiedererkennungswert zu steigern? Oder fiel den Grafikdesignern nichts anderes ein?

– die Modeplattform polyvore.com ist vom Sinn her fast identisch- ein paar Merkmale sind zwar verschieden, aber im Großen und Ganzen könnte man Googles Aktivitäten schon „Ideen- Raub“ nennen. Polyvore hat noch andere Features: hier designt man nicht eine Boutique, sondern sogenannte Sets, mit Produkten aus Modeonlineshops weltweit. User können sich dann Sets auswählen, deren Zusammenstellungen ihnen gefällt und die Looks kopieren. (Allerdings ist die Design- Technik noch nicht ganz ausgereift, ich habe Stunden gebraucht, um ein Set nach meinen Vorstellungen zu designen 😉 aber es ist echt gut, um einen „visuellen Wunschzettel“ zu kreieren!)

my setIm Grunde könnte man sagen, dass Google die Idee von Polyvore „geklaut“ hat und mit der Technologie von Like.com verbessert hat. Nun gut. Schauen wir uns mal die Vorteile von Boutiques an:

– Das Portal ist übersichtlich aufgebaut, der User kann sich einfach anmelden und wird Schritt für Schritt zum eigenen Stil geführt
– Namhafte Designer (Oscar de la Renta, Diane von Furstenberg, Tory Burch), Celebrities ( Sarah Jessica Parker, Olivia Palermo, Olsen Twins) und angesagte Mode-Blogger ( bryanboy, rumi neely) haben ihre eigenen Boutiquen kreiert- der Nutzer kann also erstens deren Looks bzw Favoriten an-  und abgucken und ihnen außerdem „followen“- ähnliches Prinzip wie bei Twitter –> der Trend geht also zum Social Shopping

– Insgesamt stehen Millionen von Produkten aus der ganzen Welt zur Verfügung- bei Interesse wird man sofort an den jeweiligen Onlineshop weitergeleitet.

– Ein professionelles Beraterteam aus Designern und Stylisten hat Google geholfen, jegliche Produkte unter bestimmten Gesichtspunkten einzuordnen, Stilregeln festzulegen und Bewertungskriterien zu  entwerfen. Der User kriegt also professionelle Empfehlungen und wird gleichzeitig von Stilvorbildern inspiriert

– Gibt man einen Suchbegriff wie z.B. „Floral dress“ ein, bekommt man nicht nur viele Artikel zur Auswahl (zusätzliche Einschränkungsmöglichkeiten wie Preis, Material, Designer, Stil), sondern zusätzlich noch Kombinationsvorschläge und Inspirationen– ein echtes Allround- Paket!
Der Lieblingsschuh ist ein paar hundert Dollar zu teuer? Boutiques analysiert das Foto und schlägt günstigere Alternativen vor. Einfacher war Onlineshopping noch nie!

– Auf der App fürs iPad kann dann gemütlich im Favoritenkatalog geblättert werden- als wenn man vor dem eigenen Kleiderschrank steht

– Es gibt noch viele weitere Vorteile (zu viele für diesen Artikel 😉 ),also am besten einloggen und selber ausprobieren!

Bis jetzt ist Boutiques nur in den USA nutzbar und beinhaltet nur Damenmode, doch Google rechnet fest mit einem Ausbau des Portals.

Mit diesem Schachzug holt Google den Abstand zu eBay und Amazon auf, die ja bereits seit längerem Online- Fashion anbieten. Doch Google macht eine entscheidende Sache anders:

Auf Boutiques.com erscheint der Name „Google“ nur kleingedruckt im Impressum, insgesamt ist die Aufmachung professionell und sowohl für Fashionistas als auch für Laien attraktiv gestaltet. Im Gegensatz zu Amazon und eBay ist Boutiques ganz auf Fashion konzentriert und hat die Technologie von Google im Rücken, inklusive eingebauten Videos von Youtube und Google Checkout (coming soon).

Frauen möchten halt auch online ihre Favorites in schöner, stilvoller Umgebung kaufen- und nicht wie bei Amazon zwischen Bohrmaschinen, Fernsehern und Kameras! Deshalb auch die Antwort eines CEOs eines großen Modeunternehmens auf die Frage, warum die Leute zu Boutiques gehen sollten:

„It´s Google. Isn´t that a lot sexier than eBay?!“

Ist Boutiques wirklich eine Innovation in der Welt des Onlineshoppings? Oder kopiert Google nur geschickt, um sich Marktanteile zu sichern?

Und: Warum akzeptiert man es eher, wenn ein angesehenes Unternehmen wie Google kopiert, als irgendein Unbekanntes?

Quellen:

http://googlereport.de/2010/11/17/boutiques-com-google-macht-jetzt-auch-in-mode/

http://www.netzpiloten.de/2010/11/26/boutiques-com-googles-goes-retail/

http://www.videoshoppingdays.de/2010/11/googles-neue-kleider-das-portal-boutiquescom-ist-online.html

http://createordie.de/cod/news/Boutiques.com-%26ndash%3B-Google-startet-Social-Fashion-Portal-057541.html

http://newwaytowalk.blogspot.com/2010/11/danke-google-das-beste-fallbeispiel-fur.html

http://www.emarketer.com/blog/index.php/google-boutiques-trend-wrong-approach/

http://www.spinsucks.com/marketing/google-boutiques.com-best-search-site-ever/

http://googleblog.blogspot.com/2010/11/introducing-boutiques-new-way-to-shop.html

http://tech.fortune.cnn.com/2010/11/17/googles-boutiques-com-opens-for-business-today/

http://www.evri.com/media/article;jsessionid=1wbdjr2wokqrj?title=Google+Rocks+Fashion,+Personalized+Shopping,+And+Like%27s+Visual+Search+With+Boutiques.com&page=http://techcrunch.com/2010/11/17/google-boutiques/&referring_uri=/organization/polyvore-0x39c259%3Bjsessionid%3D1wbdjr2wokqrj&referring_title=Evri

http://www.techbanger.de/2010/11/18/boutiques-com-%E2%80%93-google-steigt-ins-modegeschaft-ein/

http://www.polyvore.com/cgi/set?id=25909526&.locale=de

http://www.7trends.de/

http://www.konversionskraft.de/hintergrunde/google-macht-boutiques-com.html

http://www.nytimes.com/2010/11/18/fashion/18googlefashion.html?_r=2&r=1&ref=technology

https://www.trefis.com/company?article=27554#

(alle besucht am 8. und 9.12.10)

Advertisements

, , , , , , ,

  1. Die 8. Woche bei German Copy Cats « German CopyCats
  2. Vorsicht Suchtgefahr! « German CopyCats

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: